Warning: Undefined array key "status" in /homepages/28/d4294975037/htdocs/by-arp.de/wp-content/plugins/cookie-notice/cookie-notice.php on line 293

Warning: Undefined array key "subscription" in /homepages/28/d4294975037/htdocs/by-arp.de/wp-content/plugins/cookie-notice/cookie-notice.php on line 296
Foto Archive - by arp

Blick hinter die Kulissen – so entsteht ein Livestream

So entstand unser Livestream. Ein Blick hinter die Kulissen – diese Möglichkeit hat man nicht jeden Tag!

Auf Grund von Corona entschieden wir uns, den Literaturpreis Grassauer Deichelbohrer als Livestream im Netz zu vergeben. Und wie das so abläuft, zeige ich heute anhand einer kurzen Fotostrecke.

 

Den Einspieler haben wir natürlich vor Ort gedreht. Gefilmt wurde der Weg hinauf zur Villa Sawallisch, in der die Veranstaltung eigentlich stattfinden sollte.

Im Hintergrund Autorin Barbara Schilling

Danach sieht man mich mit Schauspieler Manfred Stecher im Studio – und zwar vor einem grünen Hintergrund, genannt Greenscreen. Auf diesen Hintergrund wird je nach Bedarf ein Foto oder ein Film projiziert, und so entsteht die Kulisse, vor der sich das Geschehen abspielt.

Ob nun Manfred Stecher und ich zu sehen sind, ein Politiker, der in den Nachrichten vor dem Brandenburger Tor sitzt, oder ein Schauspieler in Nahaufnahme, der auf einem Motorrad durch die  Landschaft braust – der neutrale Hintergrund ist immer grün. Der Grund dafür: In der menschlichen Haut kommen Grüntöne so gut wie gar nicht vor. Darum erzielt man mit einem grünen Tuch das beste Ergebnis.

Hier sieht man alle sechs Autorinnen

In unserem Fall sieht man hinter uns auf einer Art Bildschirm die Autorinnen, um die es geht. Auch sie, per Videokonferenz zugeschaltet, wurden auf den Greenscreen projiziert.

Vor uns befanden sich ein großer Bildschirm, auf dem wir uns und alles sehen konnte, was eigeblendet wurde, und zwei Kameras, die uns aufnahmen. Gesteuert hat alles der Techniker, Herr Mayer. Dass die Aufnahmen im Studio perfekt waren, ist auf den vielen Bildschirmen gut zu erkennen. Wenn sie bei dem einen oder anderen Zuschauer nicht sauber ankamen, lag das an der Übertragung, dem Netz.

Das Studio ist eine große Halle, in der gefühlt tausende Geräte herumstehen. Leider war es dort sehr kalt. Zu Beginn dachten wir, es wird uns durch die Scheinwerfer schon warm werden. Doch es sind LED-Scheinwerfer, und die bleiben kalt. Ich konnte zum Glück meinen Mantel anlassen, ohne dass das besonders auffiel. Leider hatte Manfred Stecher diese Möglichkeit nicht. Er hat gefroren und gezittert und mir später gestanden, dass er befürchtete, die Zuschauer hören das und denken: ‚Der ist aber aufgeregt‘.

Ja, so geht es zu bei einem Live-Stream  Jetzt ist er auf YouTube zu sehen, und dort auf jeden Fall in sauberer Übertragung, ohne Wackeln oder andere Probleme. Man kann einfach hin- und zurückscrollen und sich anschauen wozu man gerade Lust hat …

Spaß hatten wir auch bei unserem Dreh, wie man auf diesem Foto gut sehen kann. Und Spaß wünschen wir auch allen, die sich das Video noch ansehen werden!

 

Hier geht es zum Livestream

Hier geht es zur Anthologie ‚Geheimnis‘

Angeline Bauer

 

Hören erleben mit H.G. Quadflieg – Vortragen ist mehr als nur vorlesen

Das Verständliche an der Sprache ist nicht das Wort selber, sondern Ton, Stärke, Modulation, Tempo, mit denen eine Reihe von Wörtern gesprochen wird, kurz, die Musik hinter den Worten, die Leidenschaft hinter dieser Musik, die Person hinter dieser Leidenschaft: alles das also, was nicht geschrieben werden kann.

Dieses Zitat von Friedrich Nietzsche steht ganz oben auf der Webseite von H.G. Quadflieg

LITERAAUDIO

LITERARISCH-MUSIKALISCHE-HÖRERLEBNISSE

H.G. Quadflieg liest im Studio Texte ein

Das Zitat spricht mir aus der Seele. In meinem langen Autorenleben musste ich mir auf diversen Autorentreffen sehr viele schlecht vorgetragenen Lesungen anhören. Zu oft denken Autoren, dass es genügt, den Text vorzulesen. Aber mit sang- und klanglosem Ablesen nehmen sie dem Inhalt die Kraft und werden dem Text nicht gerecht. Schenkt ihm jedoch der Vortragende die Liebe, die ihm gebührt, trifft der Text den Zuhörer mitten ins Herz.

Das gilt für Texte wie auch für Fotografien, Musik und vieles andere im Leben. Ein Fotograf, der sich nicht die Mühe macht, sein Foto auf-merksam zu betrachten, es geradezurichten, ihm etwas mehr Kontrast oder Licht zu geben, wird kein gutes Foto erhalten. Es bleibt eben eine Aufnahme, die er irgendwann einmal gemacht hat. Ein Bild, dem man ansieht, dass der Fotograf es nicht liebhat.

Günter Quadflieg weiß, wie es geht. Es sind Textfragmente, die er vorträgt, untermalt von Musik, ergänzt durch eine Fotografie oder ein Gemälde, das sich auf das Wesentliche beschränkt – wie eben die Texte selbst.

Die Bilder sehen, die Augen schließen. Die Texte hören, die Musik einatmen. Erleben kann man das hier

Aber auch die Soundtracks und Fotofilme von H.G. Quadflieg sind erlebenswert. Schauen Sie hier

Reiseführer Avignon

Ein neuer Reiseführer in unserer Reihe ‚Städtetrip by arp‘ ist als E-Book seit heute im Handel! Auch als Print wird er schon in ein paar Tagen bei allen Internetbuchhändlern und im Buchhandel um die Ecke zu bestellen sein.

avignon-staedtetrip-by-arp
Avignon – Papstpalast mit Kathedrale

Anfang des 14. Jahrhunderts verlegten die Päpste aufgrund politischer Querelen ihren Sitz von Rom nach Avignon. So wurde der kleine, verschlafene Ort an den Ufern der Rhône, der seit 1986 zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt, zur ‚Stadt der Päpste‘. Bis heute ist das Stadtbild von Kirchen und Klöstern und dem mächtigen Papstpalast geprägt, der eher an eine Trutzburg erinnert, denn an ein päpstliches Schloss. Auch die vielbesungene Brücke und das weltberühmte Festival von Avignon sind Publikumsmagneten.

Wie immer haben wir einen Altstadt-Rundgang für Sie ausgeklügelt, der Sie in logischer Reihenfolge zu den angesagten Sehenswürdigkeiten bringt. Viele Tipps und die wichtigsten Adressen, Links und Telefonnummern ersparen Ihnen in der Vorbereitungsphase Ihres Städtetrips mühevolles Recherchieren. Besondere Museen und Festivals finden ebenso Erwähnung wie z.B. Parkmöglichkeiten, regionale Spezialitäten, Hinweise für Rollstuhlfahrer, Camper oder Hundebesitzer. Mit diesem Reiseführer wird es Ihnen leichtfallen, sich in der ‚Stadt der Päpste‘ zurechtzufinden und die wichtigsten Sehenswürdigkeiten zu erkunden. Denn Avignon hat mehr zu bieten, als nur den Papstpalast!

Der Inhalt des Städtetrip-Reiseführers in Kürze zusammengefasst:

  1. Allgemeines
  2. Geschichte
  3. Avignons Sehenswürdigkeiten – Rundgang durch die Altstadt
  4. Museen und Veranstaltungen
  5. Ausflüge in die Umgebung
  6. Stadtinfos
  7. Anreise, parken und viele praktische Tipps
  8. Was tun im Notfall
  9. Wichtige Telefonnummern und Links
  10. Infos für behinderte Menschen
  11. Infos für Camper
  12. Avignon mit Hund
  13. Allgemeine Infos zu Themen wie Einkaufen, Essen, Trinken usw.

Haben Sie Lust, sich einen Bilderbogen von Avignon anzusehen? Die Fotos sind von Angeline Bauer, Copyright liegt beim Verlag.

Foto-Streifzug durch Avignon

 

Avignon – E-Book bei Weltbild

Avignon – E-Book bei Amanzon