Kurzkrimi-Wettbewerb der Stadt Landshut

Noch einmal möchte ich auf den Kurzkrimiwettbewerb aufmerksam machen, den die Stadt Landshut im Herbst anlässlich ihrer 18. Literaturtage zum Thema „Heimatkrimi“ veranstaltet .

Die Geschichten des Kurzkrimiwettbewerbs müssen einen eindeutigen Bezug zu Niederbayern haben und dürfen den Gesamtumfang von maximal 9000 Zeichen inklusive Leerzeichen nicht überschreiten. Die Anzahl der Zeichen sind über die Word-Funktion „Wörter zählen“ zu ermitteln. Die Geschichte muss in Prosa verfasst und noch nicht veröffentlicht sein – weder elektronisch noch als Printversion. Zur Teilnahme senden Sie bitte bis spätestens 31. August eine E-Mail mit den folgenden zwei Anlagen (bevorzugt als PDF-Datei) an krimipreis@landshuter-zeitung.de: das Manuskript, inklusive Titel des Kurzkrimis sowie Ihre Kurzbiografie und Ihre Kontaktdaten (Name, Anschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse). Handschriftlich verfasste Texte können leider nicht entgegengenommen werden. Jeder Autor kann nur eine Geschichte einreichen. Die vier Preisträger erklären sich damit einverstanden, dass ihre Geschichte bei der Preisverleihung in einem Heft zum Mitnehmen ausliegt sowie damit, dass sie in Audioform veröffentlicht wird.

Mehr dazu, einschließlich wertvoller Tipps von sieben Profiautoren, finden Sie hier: http://www.idowa.de/inhalt.landshut-autoren-geben-tipps-so-klappt-es-mit-dem-kurzkrimi.c6c59a79-7537-4c9a-8c15-1b035d4d53a0.html

Demnächst erscheint by arp die vierte Kurzkrimisammlung von Ronda Hendrikus mit dem Titel ‚Verlorene Töchter‘

Verlorene Töchter - Sieben Ladykrimis
Erscheint demnächst im Verlag by arp

Bereits veröffentlicht:

Geliebter Mörder / Mord mit Herz / Cognac mit Schuss

Mehr dazu in unserem Verlagsprogramm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.